Zum Hauptinhalt springen

Das sind wir!

An unserer Schule sind wir die die Eulenklasse.

Unser Eulen-Klassentier heißt Kasimir, er begleitet uns durch unsere Schulzeit und wird jedes Kind auch Zuhause besuchen.

Frau Bimczok ist unsere Klassenlehrerin.

Karneval in Klasse 4!

Wir hatten viel Spaß!

Am Freitag durften wir in unserer Klasse eine richtig schöne Karnevalsparty feiern.

Die Tanzfläche war fast immer voll, bei Stopptanz, Reise nach Jerusalem und Wunschkonzert.

Die schönsten drei Kostüme wurden prämiert und ein Süßigkeitenbuffet lud uns zum Naschen ein.

Wir haben „Eiermatsch“ und Menschenmemory gespielt und mit allen Kindern der Schule eine Polonaise um das Schulgebäude gemacht. Zum Abschluss ging es in die Turnhalle zur Klassendisco. Helau!   

Klasse! Zeitungsprojekt in Klasse 4!

Vier Wochen lang bekamen wir täglich eine WN für jedes Kind vor unseren Klassenraum gelegt und begannen den Schultag mit Zeitunglesen. Wir haben den Aufbau der Tageszeitung kennengelernt und zu jedem Bereich Artikel gesammelt. Die Yangoseite mit ihren Berichten, Rätseln und Witzen interessierte uns besonders. Im Sachunterricht sind wir virtuell durch eine Zeitungsdruckerei gegangen, im Kunstunterricht wurden Wörter eingesponnen und Körpercollagen erstellt und im Deutschunterricht haben wir gelernt, einen Bericht zu schreiben. Und wenn wir in Zukunft mal unser Zimmer streichen müssen, können wir jetzt auch einen Hut aus Zeitungspapier falten.

Weihnachtsaufführung für die Eltern!

Am Freitagnachmittag vorm 4. Advent waren die Eltern eingeladen zu einer kleinen Weihnachtsvorführung. Zunächst wurde das Theaterstück vom kleinen Weihnachtsmann aufgeführt, der den Tieren im Wald seine Geschenke bringt, weil er für die Fahrt zu den Kindern noch zu klein ist. Außerdem haben die Kinder gemeinsam Lieder vorgesungen und ein Gedicht über Weihnachten in aller Welt vorgetragen. Einige Kinder trauten sich auch, mit Klavier, Querflöte oder Gitarre eigene Weihnachtslieder vorzuspielen. Das war, trotz aller Einschränkungen, ein sehr schöner Abschluss unserer Adventszeit. 

Papierschöpfen mit der Deutschen Umwelt-Aktion

Kurz vor Weihnachten durften wir gemeinsam mit Herrn Franken von der Deutschen Umwelt-Aktion der Sparkassen viel lernen über den Papierkreislauf und auch selber Papier schöpfen.

Aus altem Zeitungspapier haben wir Altpapier hergestellt und jeder eine eigene Seite mit Serviettenmotiven phantasievoll verziert.  

Adventszeit in der Klasse 4!

In diesem Jahr gehen wir zum letzten Mal gemeinsam durch die Adventszeit. Unsere Fenster haben wir mit bunten Bäumen und Sternen weihnachtlich geschmückt. Täglich erfahren wir mit kleinen Geschichten, wie die Kinder in anderen Ländern der Welt Weihnachten feiern und lernen auch, wo diese Länder auf der Weltkarte liegen. Unser Adventskranz ist geschmückt mit 19 individuellen Kleinigkeiten und wird täglich zur Vorlesegeschichte angezündet. Außerdem bekommt jeden Tag ein Kind sein selbstgestaltetes Wichtelgeschenk und darf raten, wer wohl sein Wichtel ist. Auch die Proben und Vorbereitungen für unser Weihnachtstheaterstück machen viel Freude.

Münster, meine Heimatstadt

Wir haben in den letzten Wochen die Stadt Münster erforscht. Der Dom, der Prinzipalmarkt, die ehemaligen Stadttore, die Lambertikirche, die Wiedertäufer, Kardinal von Galen, … standen im Mittelpunkt unseres Unterrichts. Es ist ganz schön viel Interessantes zu entdecken. Zum Abschluss haben wir noch einen eigenen Stadtführer entwickelt. Aber schaut euch die Bilder gerne selber an!

Wir zeichnen den Dom!

Nicht nur im Sachunterricht bearbeiten wir das Thema „Münster“, auch im Kunstunterricht haben wir uns mit einem wichtigen Gebäude, dem Dom von Münster, beschäftigt.

Bei strahlendem Sonnenschein, ausgerüstet mit Zeichenblock und Bleistift, suchte sich jedes Kind seine eigene Zeichenperspektive. Zurück in der Klasse wurden die Skizzen mit Wasserfarben weiter bearbeitet und es sind tolle Bilder vom St.-Paulus-Dom entstanden, die im Schulflur auch von den Mitschülern bewundert werden können.

Start in die Klasse 4!

Wir sind gut in die Klasse 4 gestartet. Unser Theaterstück zur Begrüßung der neuen Erstklässler hat super geklappt und auch unsere Eltern haben noch eine Extraaufführung bekommen.

Immer wieder versuchen wir für Bewegungspausen und auch im Unterricht nach draußen zu gehen.

School uniform

Draggi, so heißt das Englischklassentier des 3. Jahrgangs, hat zusammen mit den Schülerinnen und Schülern seine Schuluniform angezogen. Das ist natürlich keine echte Uniform. Im Englischunterricht ging es um das Thema London mit seinen Besonderheiten. Dazu gehört auch, dass die Kinder dort eine Schuluniform tragen. Neben der Tower Brigde, dem Buckingham Palace und vielen anderen Dingen, die wir kennengelernt haben, war das Tragen einer school uniform der Abschluss unserer Unterrichtsreihe.

Die Polizei zu Besuch in unserer Klasse!

Im Sachunterricht und im Deutschunterricht beschäftigen wir uns mit den verschiedensten Berufen. In einem Vier-Ecken-Gespräch finden wir gemeinsam heraus, was wir schon alles über Berufe wissen. Besonders intensiv arbeiten wir zum Beruf des Polizisten und zur Polizei. Wir erstellen einen Fragenkatalog und bringen ihn in die Polizeiwache.

Anfang Februar besuchen uns dann zwei Polizisten in unserer Klasse, beantworten alle unsere Fragen und zeigen uns, was zu einer kompletten Polizeiausrüstung dazu gehört und was die Polizisten alles tun dürfen.

Wir begrüßen das neue Jahr 2020!

Gemeinsam begrüßen wir das neue Jahr. Im Kunstunterricht malen wir Silvesterfeuerwerke, in denen das neue Jahrzehnt zu sehen ist.

Forschen Zum Thema Luft

„Ist Luft Nichts?“. Wir forschen an vielen verschiedenen Stationen zum Thema Luft und lernen dabei, wie ein richtiges Experiment durchgeführt wird. Wir stellen Vermutungen auf, beschreiben genau, was wir beobachten und versuchen, Erklärungen zu finden. Gemeinsam mit einem Partner tragen wir unsere Ergebnisse und Ideen in unsere Forscherhefte ein. Luft braucht Platz, Luft ist stark, Luft zeigt Widerstand, Luft trägt – Luft ist nicht Nichts!

Die ersten aufregenden Wochen – alles ist neu!

 

Die ersten aufregenden Schulwochen liegen nun hinter uns und wir haben schon viele neue Sachen gelernt. Wir haben die Schule erkundet, schauen jeden Tag zusammen auf unseren Tagesplan, sitzen im Erzählkreis, singen Lieder, spielen und bewegen uns auf dem Schulhof und besprechen die Regeln, damit unser gemeinsames Lernen gut klappt. Unsere Frühstücksdeckchen und die Bilder im Flur haben wir schon selber gestaltet. Wir arbeiten im „Schneckenheft“, im „Igelheft“ und im „Autobuch“ und haben auch schon einige Buchstaben kennen gelernt. Die Buchstaben dürfen wir kneten, fühlen, in den Sand und an die Tafel schreiben. Immer ein Kind packt Zuhause die Buchstabenkiste mit vielen Dingen, die mit unserem Wochenbuchstaben anfangen. Wir freuen uns auf unser erstes Schuljahr, in dem wir sicher viele spannende Dinge lernen und erleben werden.

Sicherheit im Straßenverkehr ist wichtig!

Mit den Leuchtmützen von Antenne Münster sind wir nicht nur warm, sondern auch sicher gekleidet. Auch eine Leuchtweste vom ADAC hat jeder von uns bekommen.

Im Rahmen unserer Kooperation mit der Polizei waren drei freundliche Polizisten in unserer Klasse und haben uns gezeigt, wie wir sicher eine Straße überqueren können und gut durch den Straßenverkehr kommen.

Die erste Mathekonferenz

In Mathematik haben wir uns mit Geldscheinen und Geldmünzen beschäftigt.

In Partnerarbeit durften wir dann überlegen, welche Möglichkeiten es gibt, 9€ in ein Portemonnaie zu legen. Alle Ergebnisse wurden an der Tafel aufgehängt und in unserer ersten Mathekonferenz  besprochen.

Unser erster Schulgottesdienst

Frau Schwanekamp erwartete uns in der Aegidii-Kirche, um mit uns einen Wortgottesdienst zu feiern. Sie erklärte uns das Taufbecken, und ein Gemälde an der Wand, außerdem haben wir gemeinsam Lieder gesungen und gebetet.

Nur gemeinsam kommen wir ans Ziel

Im Laufe eines Schulvormittages haben wir immer wieder kleine Bewegungseinheiten. In Mathematik mussten wir zum Beispiel immer zu zwölft gemeinsam in einem Netz versuchen, einen Turm mit 6 Würfeln aufzubauen. Das funktionierte nur, wenn wir gut aufeinander achteten und zusammen arbeiteten. Aber wir haben es immer geschafft!

Formen und Muster im Matheunterricht

Muster und Ornamente aus Flächenformen waren das Thema im Matheunterricht. Wir haben die ganze Klasse gebraucht, um immer zu zweit, eigene Muster zu legen.

Karneval in der Eulenklasse

Wir hatten richtig Spaß bei unserer ersten Karnevalsparty. Es gab ein tolles Buffet, wir haben Zeitungstanz, Stopptanz, Luftballontanz und die Reise nach Jerusalem gespielt, bis wir dann von allen anderen Kindern unserer Schule zur großen Polonaise abgeholt wurden. Der Karnevalstag endete mit der großen Party in der Aula.

Wir forschen zu Frühblühern

Jetzt ist Frühling und wir forschen zu Frühblühern. Unsere ganze Klasse riecht wunderbar nach Hyazinthe. Auch mit Schneeglöckchen, Tulpe, Narzisse und Krokus beschäftigen wir uns.

Wortgottesdienst in der Aegidiikirche

Am Mittwoch nach Pfingsten durften wir zum Wortgottesdienst in die Aegidiikirche. Frau Schwanekamp wartete schon auf uns. Wir haben gemeinsam gesungen und uns über Pfingsten und seine Bedeutung unterhalten. Sie hatte einiges für uns vorbereitet und es war eine sehr schöne Atmosphäre.

 

Der erste Plakatvortrag

Nachdem wir zusammen allgemein zu Tieren gearbeitet hatten, durfte jeder sich ein Tier aussuchen. In Partnerarbeit wurde zu diesem Tier geforscht,  gemalt und es sind tolle Plakate entstanden.  Gemeinsam mit dem Lernpartner hat sich dann jeder getraut, seinen ersten eigenen Plakatvortrag vor der ganzen Klasse zu halten. Das war sehr aufregend. Ein Kind hat sogar seine Wüstenrennmäuse am Tag des Vortrags mit in unsere Klasse gebracht.

Wir sind Wasserforscher

Wir haben zum Thema Wasser geforscht und in Partnerarbeit unsere ersten Experimente durchgeführt. Alle Ergebnisse haben wir in unserem Forscherheft festgehalten.

Wir erkunden den Q.Uni-Campus

In der letzten Schulwoche sind wir zum Forschercampus der WWU in den Schlosspark gewandert und haben viele naturwissenschaftliche Phänomene bestaunt. Wir waren im schiefen Haus, standen in einer riesigen Seifenblase, haben Wasser gefiltert, mit Blindenschrift geschrieben und geometrische Rätsel gelöst. Auf der Mitmachbaustelle durften wir mit echten Ziegeln Mauern bauen. Im Botanischen Garten wartete ein Barfußpfad auf uns, wir standen unter einer riesigen Blutbuche und durften an einer Pflanze riechen, die nach Gummibärchen roch. Jeder von uns durfte seine Beobachtungen in einem Forscherheft festhalten und richtige Lösungen abstempeln lassen. Am Ende Gab es dann für jeden einen kleinen Preis.