Zum Hauptinhalt springen

Start ins neue Schuljahr

Die Klasse 2 startete bei schönstem herbstlichen Wetter mit einem Klassenfest ins neue Schuljahr. Ganz unkompliziert trafen sich die Familien unserer Klasse nachmittags auf einem Spielplatz in der Innenstadt. Dort nutzten wir die Zeit fürs gemeinsame Spielen, Klettern und Toben sowie für viele nette Gespräche. Jede Familie steuerte auch einen leckeren Beitrag zum gemeinsamen Buffet bei.

Der Apfel

Der Apfel: Von der Blüte bis zur leckeren Frucht. Viele von uns haben ihn, den Apfel, täglich in der Frühstücksdose; nun haben wir ihn uns endlich einmal richtig genau betrachtet und dabei noch viel Neues gelernt. Wie wächst der Apfel? Welche Sorten kennen wir? Wie nennt man die Bestandteile des Apfels und wozu sind diese wichtig? Welche Speisen können wir mit dem Apfel zubereiten? So viele Fragen, die es durch Schneiden, Riechen, Probieren und Beobachten zu klären galt. Und dann lernten wir auch noch -fast nebenbei- ein Apfelgedicht und ein lustiges Lied vom Wurm im Apfel. Im Kunstunterricht malten wir tolle Apfelbilder mit Wasserfarbe. Wir hatten nämlich zuvor ein ähnliches Poster bewundert, auf dem unter einem Apfelregal der folgende Satz stand: „One apple a day keeps the doctor away“ Die gesunde Ernährung ist nun wohl unser nächstes Thema…

Gebet – Gespräch mit Gott

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema „Gebet – auch Kinder sprechen mit Gott“ haben wir verschiedenste Möglichkeiten, Situationen und Formen des Gebetes kennengelernt und selber eigene freie Gebete formuliert. Dabei halfen uns die Symbole SteinKerze und Murmel, die unsere Gebetsanliegen häufig verdeutlichen konnten. Aufgrund des Ernte-Dank-Festes lag es nahe, sich im Anschluss an die vielen verschiedenen Gebete, nun besonders mit dem Dankgebet zu beschäftigen.

Adventszeit ist „Backzeit“

Die diesjährige Adventszeit begann für uns Kinder der Klasse 2 mit einer tollen Aktion: gemeinsam mit einem echten Bäckerprofi, dem Großvater eines Mitschülers, durften wir eigene Stutenkerle backen. Das war großartig, denn wir lernten einfache Tricks beim Formen und Gestalten von Teigrohlingen. So entstanden richtig tolle Figuren, die zudem noch sehr, sehr lecker schmeckten. Nachdem jeder von uns einen Stutenkerl geformt und gestaltet hatte, durften wir noch weitere kreative Leckereien backen: Brötchen, Schnecken, Schneemänner, Körnerstangen…wirklich super! Wir möchten uns auch an dieser Stelle ganz herzlich bei Herrn Bleckmann bedanken für diese schönen Backstunden! Denn wir wissen, dass das nur möglich war, weil er in aller Frühe für uns Kinder diese Aktion so liebevoll vorbereitet hat. Vielen Dank dafür!

Lichter im Advent

Bei uns ging es in diesem Jahr insgesamt um das Symbol „Licht“, dem wir uns durch vielerlei Lichterfahrungen näherten: Dunkelheit und Licht als Gegenpole erleben und sie deuten, Lichtwege gehen, Lichtlieder singen, die Licht-Weitergabe erleben und die Geschichte von den „4 Lichtern des Hirten Simon“ kennenlernen. Da bot es sich natürlich an, auch die Dekoration unseres Klassenraumes thematisch zu gestalten. Besonders reizvoll und herausfordernd war es, dass wir uns darauf eingelassen hatten, eine „wärmende Lichtbotschaft-eine gute Botschaft“ für ein Kind unserer Klasse zu formulieren und zu schmücken. Es wird bestimmt sehr schön, wenn wir uns in der letzten Schulwoche vor den Ferien mit diesen (bisher geheimen!) Licht-Botschaften gegenseitig eine Freude machen. Ob sich das Kind, an das ich geschrieben habe, über meine Nachricht freut? Von wem erhalte ich wohl meine Lichtbotschaft?

Papierschöpfen im Kunst- und Sachunterricht

Aus ALT mach NEU: Unter Anleitung von Herrn Franken von der „Deutschen Umwelt-Aktion“, die von der Sparkasse gesponsert wird, haben wir in einem Unterrichtsgespräch unser ökologisches Bewusstsein schärfen können, indem wir sowohl das Müllsortieren als auch die Wiederverwertung von Stoffen thematisierten. Danach ging es direkt an die praktische Arbeit. Unter Verwendung von Wasser, Mixer, Sieb und Schwamm haben wir aus mitgebrachter alter Zeitung unser eigenes Papier geschöpft und mit der Serviettentechnik ein individuelles Weihnachtspapier gestaltet. Das alles hat uns beim aktiven Tun sehr viel Spaß gemacht.

Weihnachtsfeier

Schön war die Weihnachtsfeier unserer Klasse! Im Anschluss an das gemeinsame Adventssingen mit der gesamten Schulgemeinschaft waren unsere Eltern und Geschwister noch dazu eingeladen, in der Schule zu verweilen und weiter mit uns zu feiern. Ganz viele Familien folgten der Einladung und lauschten zunächst unserem Singspiel vom Sterntaler-Märchen und danach unseren Gedichten, Liedern, Texten und Instrumentendarbietungen. Sehr zu unserer Freude applaudierten die Zuschauer begeistert! Das gemeinsame Singen und die netten Gespräche bei Kaffee, Tee und Plätzchen zeigten die schöne, lockere Atmosphäre.

Besuch der Universität

Im Rahmen des Sachunterrichts sind wir mit unserer ganzen Klasse zur Universität gefahren, um dort zum Thema „Wann hält es? Wann fällt es? – Statik stabiler Bauwerke“ zu forschen. Im Institut für Didaktik des Sachunterrichts trafen wir auf nette Studentinnen und Studenten, mit denen wir uns gemeinsam diesem Problem näherten. In Kleingruppen hatten wir die Möglichkeit, mit Bauklötzen erste Fachbegriffe (Konstruktion, Kipplinie, Auflagefläche, Stabilität…) zu klären.
Danach ging es in weiteren Schritten darum, selbstständig stabile Konstruktionen zu bauen, und dieses auch mit und ohne zur Hilfenahme von Gewichten und Gegengewichten zu probieren. Wir durften die Ideen und Ergebnisse auf Zeichnungen notieren, die extra für uns vorbereit waren. Da konnten wir die gelernten Fachbegriffe sofort anwenden. Unsere (Zwischen-) Ergebnisse besprachen wir immer wieder in kleineren Gesprächsrunden, bevor es dann jeweils mit neuen, weiterführenden Forscheraufgaben weiterging. Insgesamt war dieser Ausflug zu den Lehr- Lern-Laboren der Uni eine tolle Aktion, denn sowohl die Studierenden als auch wir hatten viel Freude an dieser besonderen Art der Zusammenarbeit.

Winterzeit und Karnevalszeit

Weil der Winter sich bisher nur phasenweise so zeigte, wie wir es uns wünschen, wollten wir ihn mit unseren schönen Schneemannbildern und den gebastelten Schneekristallen anlocken. Vielleicht wird’s noch was… die Wintermonate sind ja noch nicht ganz vorbei, wie wir an der Jahresuhr erkennen können.
Außerdem freuen wir uns auf die 5. Jahreszeit, auf den Karneval. Auch dafür haben wir bereits fleißig gebastelt, damit zum Schulkarneval unsere Klasse schön karnevalistisch bunt geschmückt ist.