Besuch im Pianohaus Micke

Im Musikunterricht beschäftigten wir uns mit den Instrumentenfamilien und ganz besonders mit den Tasteninstrumenten. Jeder von uns kannte mindestens ein Tasteninstrument: das Klavier. Es hat  besteht aus Holz. Der Resonanzkörper ist aus Metall. Auch wenn wir es nicht sehen, hat ein Klavier viele Saiten. Natürlich wusste jeder, dass ein Klavier weiße und schwarze Tasten an, aber wie sie angeordnet sind? Wie viele Tasten sind es eigentlich? Wie gut, dass in unserer Eingangshalle ein Klavier steht! Da konnten wir schnell mal schauen und nachzählen, es waren 85 Tasten. Wieso nur 85 Tasten? Wir hatten doch gerade gelernt, dass ein Klavier 88 Tasten hat! Diese Frage kann uns Herr Stührenberg vom Pianohaus Micke sicher beantworten.

Herr Stührenberg ist Klavierbauer und ein echter Experte! Bei unserem Besuch konnten wir in ein Klavier hinein schauen und es nach und nach selbst zusammen bauen. Es war sehr spannend, dass zu jeder Taste mehrere Saiten gehören und kleine Hammer diese Saiten anschlagen. Wir erfuhren, wie die Töne überhaupt klingen können und durften es auch mit seiner Hilfe stimmen. Das war ganz schön schwierig. Natürlich konnte Herr Stührenberg all unsere Fragen beantworten, auch die mit den Tasten! Das Klavier in unserer Schule ist schon etwa 100 Jahre alt, denn bis zu dieser Zeit baute man Klaviere mit nur 85 Tasten.

Anschließend durften alle Kinder, die es sich trauten, an dem ganz großen Flügel spielen. Das klang bei allen Kindern ganz toll und ein kräftiger Applaus war die Belohnung. Zum Schluss überreichten wir Herrn Stürenberg unser kleines selbst gebasteltes Klavier, über das er sich sehr freute. Ob es jetzt auf seinem Schreibtisch steht?

Bookmark the permalink.

Comments are closed